» 

Fachzug Wassertransport 25

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord des Landkreis Heidekreis verfügt neben dem regulären Fachzug Wassertransport über einen weiteren Fachzug mit der Bezeichnung Wassertransport 25. Das Aufgabengebiet beider Züge ist die Unterstützung bei der Brandbekämpfung durch den Transport von mehreren Tausend Litern Löschwasser zum Einsatzort.

Der reguläre Fachzug besteht aus Tanklöschfahrzeugen mit einem Tankinhalt zwischen 1800 und 2500 Litern je Fahrzeug. Die Gesamtkapazität beträgt knapp 11000 Liter. Hauptaufgabe des Fachzugs ist der Transport von Löschwasser an entlegene Einsatzstellen. Dies ist vor allem bei großen Wald- und Flächenbränden wichtig für den Erfolg der Brandbekämpfung. Neben dem Transport dieser durchaus beeindruckenden Menge Löschwasser kann der Fachzug weiterhin die Löscharbeiten vor Ort durch Personal und Material unterstützen.

Der Fachzug Wassertransport 25 besteht dagegen aus Großlöschfahrzeugen der Ortswehren Munster, Neuenkirchen, Schneverdingen, Soltau und Wietzendorf. Als Führungsfahrzeug dient der Einsatzleitwagen der Feuerwehr Wietzendorf. Insgesamt kann der Fachzug dabei eine Löschwassermenge von rund 25000 Litern transportieren. Er dient dabei als Ergänzung des regulären Wassertransport-Zuges der Nord-Bereitschaft und wurde auf Grund der ausgedehnten Wald- und Heideflächen im Altkreis Soltau aufgestellt, um angemessen auf Großbrände reagieren zu können. Mit Hilfe der Großlöschfahrzeuge wird im Pendelverkehr Löschwasser für andere eingesetzte Einheiten herangeführt. Daneben besteht die Möglichkeit das Löschwasser über Wasserwerfer auf dem Dach der Fahrzeuge abzugeben, und so direkt Flächen- oder Waldbrände zu bekämpfen, oder Schneisen gegen das Überspringen eines Feuers zu schützen.